Escrow-Standard-Verträge von Deposix

Für Beispielverträge schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info{at}deposix{.}de

[... mehr zu Verträgen]

Aktuelle Jobs bei Deposix

Aktuelle Stellengesuche von Deposix für unser Münchener Büro finden Sie hier.

13. OSE Symposium München am 26.01.2018

  Organisation pro Software Escrow Verbandslogo

Datengetriebene Wirtschaft | Rechtliche Umsetzung

[... mehr zu OSE]

Veröffentlichung

Buchbeitrag "Cloud Escrow als Werkzeug zur Risikominimierung" von Deposix in "Münchener Anwaltshandbuch IT-Recht", 3. Auflage, Veröffentlichung im Oktober 2013

[... mehr zu Veröffentlichungen]

Deposix im Fernsehen

Bericht über Deposix in Manager TV auf münchen.tv

  Logo Muenchen TV

Zum Video über Deposix

.

Firmenjubiläum 2012: 10 Jahre Deposix Escrow Software GmbH

5 Fragen an Gründer und Geschäftsführer Stephan Peters anlässlich des 10-jährigen Firmenjubiläums in 2012

Haben Sie Ihren Erfolg bei Unternehmensgründung vorausgeahnt?

 

Stephan Peters: Marktanalysen und die Tatsache, dass Software Escrow damals in Deutschland noch kaum bekannt war, ließen mich im März 2002 optimistisch in die Zukunft blicken. Meine Technologieerfahrung und Kenntnis des europäischen Software-Marktes waren weitere Pluspunkte. Trotzdem hatte ich natürlich einen gesunden Respekt vor der Herausforderung – schließlich muss man sich als Jungunternehmer erst einen Namen machen. Die Anspannung legte sich erfreulich schnell, als wir die ersten namhaften Kunden noch im Gründungsjahr überzeugen konnten. Diese Referenzen und die kontinuierlich hohe Qualität unseres Service trugen dazu bei, dass wir uns erfolgreich am Markt positionieren konnten.

 

Was macht das Geschäftsmodell Software Escrow so erfolgreich?

 

Peters: Software-Hersteller wollen ihr geistiges Eigentum schützen, Anwender ihre IT-Investition. Die treuhänderische Hinterlegung des Software-Quellcodes erzeugt eine Win-Win-Situation: Beiden Seiten wird die erwünschte Sicherheit per Vertrag garantiert. Weil damit die Investitionsrisiken deutlich reduziert werden, erhöhen sich außerdem die Chancen kleinerer Software-Firmen, mit größeren Unternehmen ins Geschäft zu kommen. Last but not least sind wir als Treuhänder auf keine Branche beschränkt, gerade was die Lizenznehmer unter den Kunden betrifft. Vom langfristigen Funktionieren geschäftskritischer Software sind vom Mittelstand bis zum Weltkonzern mittlerweile fast alle abhängig. Die Möglichkeiten, neue Kunden im In- und Ausland zu gewinnen, sind also riesig.

 

Mittlerweile haben Sie auch in Deutschland Konkurrenz bekommen. Wie setzen Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab?

 

Peters: Kaum ein Escrow Agent aus Deutschland kann wie wir auf eine zehnjährige Erfahrung auf diesem Gebiet zurückblicken – und auf so exzellente Referenzen. Unsere größte Stärke ist aber unsere Flexibilität. Wir gehen ganz individuell auf Kundenbedürfnisse ein und erarbeiten maßgeschneiderte Lösungen. Das betrifft sowohl die professionelle Prüfung und Verifizierung des hinterlegten Quellcodes für jede Software, als auch das Vertragsmanagement, das alle Eventualitäten berücksichtigt. Selbstverständlich kümmern wir uns auch nach Vertragsschluss um die Hinterlegung der Quellcode-Aktualisierungen, erinnern die Parteien an Fristen und stehen bei Fragen mit unserem juristischen und technischen Know-how zur Verfügung. Ein Rundum-Sorglos-Paket, das überzeugt.

 

Die Kunden der Deposix Software Escrow GmbH kommen aus über 30 Ländern. Wie ist es Ihnen als deutsches Unternehmen gelungen, international Fuß zu fassen?

 

Peters: Abgesehen von spezifischen Rechtsfragen ist unser Geschäftsmodell universell und international einsetzbar. Ob russische Bank oder US-amerikanischer IT-Gigant: Alle können von unserem Service profitieren. Neben Deutschland und Europa sind wir mittlerweile gerade auch in den USA sehr etabliert – ein Prozess, der durch die Gründung unserer US-Schwestergesellschaft in 2003 eingeleitet wurde.

Außerdem ist das gesamte Deposix-Team selbstverständlich mehrsprachig aufgestellt. Ich selbst bin in vier Sprachen zuhause und dank diverser Auslandsaufenthalte mit unterschiedlichsten Mentalitäten und Kulturen vertraut. Eine wichtige und bewährte Voraussetzung für die vertrauensvolle Kommunikation mit unseren internationalen Kunden.

 

Wo sehen Sie die Deposix Software Escrow GmbH in zehn Jahren?

 

Peters: Die Schwestergesellschaft in den Vereinigten Staaten wird nicht die einzige bleiben. Weitere sind in Planung, um unseren internationalen Kunden bestmöglichen Service bieten zu können. Neben Osteuropa liegt unser Fokus hier auf den BRIC-Staaten, deren Wirtschaftswachstum und enormes Potential sie auch für uns besonders interessant macht. Außerdem wollen wir uns auf dem faszinierenden Gebiet „Schutz des geistigen Eigentums“ weiter entwickeln und neue Geschäftsfelder eröffnen, z.B. auch im Bereich Cloud Computing. Es gibt noch viele Chancen auf Wachstum für die Deposix Software Escrow GmbH – und wir werden sie nutzen.



.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler