Escrow-Standard-Verträge von Deposix

Für Beispielverträge schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info{at}deposix{.}de

[... mehr zu Verträgen]

Aktuelle Jobs bei Deposix

Aktuelle Stellengesuche von Deposix für unser Münchener Büro finden Sie hier.

13. OSE Symposium München am 26.01.2018

  Organisation pro Software Escrow Verbandslogo

Datengetriebene Wirtschaft | Rechtliche Umsetzung

[... mehr zu OSE]

Veröffentlichung

Buchbeitrag "Cloud Escrow als Werkzeug zur Risikominimierung" von Deposix in "Münchener Anwaltshandbuch IT-Recht", 3. Auflage, Veröffentlichung im Oktober 2013

[... mehr zu Veröffentlichungen]

Deposix im Fernsehen

Bericht über Deposix in Manager TV auf münchen.tv

  Logo Muenchen TV

Zum Video über Deposix

.

Pressestimmen zu Deposix

Münchner Software Escrow Agent Deposix stellt sich mit Büro in den USA breiter auf / Pünktlich zur LES Jahreskonferenz in San Diego wird der Standort in Betrieb genommen (www.finanznachrichten.de, 25.10.2011)

...  Stephan Peters, Gründer und Geschäftsführer von Deposix, über die Expansion: "Die kontinuierlich wachsende Nachfrage nach unseren professionellen Escrow-Dienstleistungen bestärkt uns in diesem Schritt. Mit der Verstärkung unseres zweiten Standbeins und einem größeren operativen Team in Kalifornien können wir den amerikanischen Kunden einen besseren  Service bieten und auch multinationale Escrow-Verträge noch professioneller abwickeln". ...

Link zum Artikel

 

Münchner Software Escrow Agent Deposix stellt sich mit Büro in den USA breiter auf ... (www.ad-hoc-news.de, 25.10.2011)

München (ots)- Unter dem Namen Deposix USA LLC firmiert der Münchner Software Escrow Agent Deposix mit neuem  US-Standort in Phoenix/USA. Ein erweitertes Team von erfahrenen Excrow-Experten wird sich um die Betreuung der bereits existierenden Kunden und die Akquise ...

Link zum Artikel

 

Bei Treuhändern ist Quellcode in schweren Zeiten gut aufgehoben (von Peter Ilg, Computer Zeitung, 23.03.2009)

"Eine drohende Pleitewelle bei Softwarehäusern bringt Anwender in die Bredouille: Wer beseitigt Mängel und aktualisiert die Software, wenn es den Hersteller nicht mehr gibt? Damit der Quellcode nicht verloren geht, raten Experten schon in Lizenzvereinbarungen auf Code-Hinterlegung bei Dritten zu bestehen. […] Der Branchenverband Bitkom befürchtet, dass insbesondere mittelständische Softwarehersteller in Deutschland dieses Jahr unter den verschärften Kreditbedingungen zu leiden haben. […] 'Unser wesentlicher Unterschied zu einem Notar liegt darin, dass wir die Software verifizieren', sagt Stephan Peters, Vorstandsvorsitzender der Organisation pro Software Escrow (OSE) und Deposix-Geschäftsführer. Das kann weder ein Notar leisten, noch der Lizenznehmer selbst, wenn die Software im Tresor liegt."

Artikel als PDF herunterladen (...) (Größe: 155 kB; Downloads bisher: 7569; Letzter Download am: 09.12.2018)

Hinweis: Der Herausgeber Konradin Verlag hat die Computer Zeitung leider zum 27.07.2009 nach 39 Jahren eingestellt.

 

Treuhänder des Quellcodes (Monster.de, 11.09.2006)

"Siemens Business Services (SBS) geht auf Nummer sicher: tritt der Münchner IT-Dienstleister als Generalunternehmer auf, ist beim Abschluss von Software-Lizenzverträgen die Hinterlegung des Quellcodes verbindlich. 'Wir wollen damit die Interessen unseres Kunden wie auch unser eigenes schützen', begründet Quido Bächlin, Senior Buyer Software Licenses bei SBS. [...] Bei einer Veri fizierung wird unter anderem überprüft, ob tatsächlich Quellcode drin ist, wo Quellcode drauf steht und ob das Material lesbar ist. Zu diesem Grunddienst bietet die Deposix Software Escrow GmbH ein aktives Vertragsmanagement an ..."

Link zu Recht auf Monster.de

 

Treuhänder verwahren den Quellcode sicher (Computer Zeitung, 14.11.2005)

"Die Insolvenz eines Softwareanbieters kann für Anwenderfirmen fatale Folgen haben. Juristen empfehlen deshalb, einen Treuhänder einzuschalten."

Treuhänder bewachen Software (Südwestpresse, 29.10.2005)

"Anwender dürfen Software nicht beliebig nutzen. Deshalb bestehen große Unternehmen zunehmend darauf, daß Ur-Programme an einem neutralen Ort hinterlegt werden. Denn ein Produktionsstillstand kann auch die Existenz des Anwenderunternehmens bedrohen."

Link zur Startseite der Südwestpresse

 

Treuhänder hüten den Schlüssel zur Software (Financial Times Deutschland, 21.10.2003)

"Quellcode-Verträge greifen, wenn der Programmentwickler pleite ist. Für seine Kunden werden sie zum Rettungsanker."

Link zur Startseite der FTD

 

Deposix hilft den Kreativen (IT Business News, 26.05.2003)

"VERSICHERT. Um sowohl das geistige Eigentum von Software-Entwicklern als auch die Investitionen der Anwender zu schützen, kann der Quellcode über einen Escrow-Vertrag hinterlegt werden. Das System von Deposix wirkt auch im Rahmen von Basel II günstig."

Link zur Startseite von IT Business News

 

Softwarenutzung bei Insolvenzen: Quellcode vertraglich absichern (iX, Verlag Heise, 06.03.2003)

"Wer sein Unternehmen vor Problemen durch die Insolvenz von Software- und anderen IT-Anbietern bewahren will, sollte sich über Gegenmaßnahmen frühzeitig Gedanken machen. Insbesondere der Quellcode sollte vertraglich abgesichert sein."

Link zum Artikel auf Heise.de

Link zum Artikel auf Golem.de

Link zur Homepage von Heise.de/iX

 

Quellcode auf Abruf (CIO, 03.02.2003)

"Gehen Software-Firmen Pleite, verschwinden ihre Produkte oft unwiederbringlich. Eine Katastrophe für die Anwender. Escrow-Agenturen, die treuhänderisch Software-Quellcodes verwalten, bieten Schutz."

Link zum Artikel auf CIO.de

 

Software Escrow Management Services (CIO, 30.01.2003)

"Die aktuellen Konsolidierungstendenzen und zahlreichen Insolvenzen innerhalb der Softwarebranche, als Folge des Hypes der 90er Jahre, geben den Themen Investitionssicherheit und Verlässlichkeit neues Gewicht. Daher wird im Folgenden das Konzept der Hinterlegung von Software-Quellcode in seinem betriebswirtschaftlichen, technologischen und rechtlichen Rahmen geschildert. Es wird ferner dargestellt, welchen Status Software Escrow derzeit in Deutschland einnimmt und welche Einflussfaktoren die weitere Entwicklung des Marktes für professionelle Software Escrow Services bestimmen werden."

Link zum Artikel auf CIO.de

 

Risikovermeidung durch Software-Escrow (RA Philipp Belter, veröffentlicht in 'LEGAmedia - Network for Information Interchange', sowie in 'Recht Neue Medien' der Kanzlei Brehm & v.Moers, Jg. 1 Nr. 2, 2003)

"IT-Unternehmen in der Krise? Vor ca. zwei Jahren noch ein horrible dictu - heute schon fast tragische Selbstverständlichkeit. Aufgrund des zunehmenden Einsatzes elektronischer Datenverarbeitung in Wirtschaftsbetrieben ist die Funktionsfähigkeit des Herzstücks der EDV - die Software - für das Unternehmen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung."

Link zum Artikel in Neue Medien_Recht (Teil 1)
Link zum Artikel in Neue Medien_Recht (Teil 2 - siehe 2. Seite)

 

Escrow-Verträge: Sourcecode im Safe (Computerwoche, 23.08.2002)

"Ist der Softwarelieferant pleite, stehen die Anwender häufig vor massiven Problemen. Abhilfe können Escrow-Verträge schaffen, entsprechend denen der Sourcecode für Notfälle hinterlegt wird. Dank des schlechten Wirtschaftsklimas hoffen die einschlägigen Dienstleister auf gute Geschäfte."

Link zum Artikel auf Computerwoche.de

 

Deposix Software Security (Business Journal of Savannah, 14.07.2002)

"Software escrow is a legal mechanism which protects purchasers of expensive software packages which are critical to a company's operation. The arrangement allows for the escrow company, as a neutral third party, to hold a copy of the software's source code so that if the software originator goes out of business or otherwise defaults on support, the licensee using that software has access to the source code for debugging and upgrades."

Link zur Startseite der Savannah Daily News (South Carolina, USA)

 

 


 

 

Eigene Veröffentlichungen von Deposix finden Sie als Unterpunkt im Menü 'Software Escrow Know-how'.

 



.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler